„Anton Mangold Quartett“ Jazzkonzert

Die Freie Waldorfschule in den Mainauen präsentiert:

am Donnerstag, 7. April 2016 um 20:00 Uhr in der Aula der Waldorfschule

das „Anton Mangold Quartett“

Der 24jährige Schweinfurter Anton Mangold ist als Saxophonist und Harfenist ziemlich bekannt. Er liebt beide Instrumente, doch am Saxophon macht ihm das Üben mehr Spaß denn: „Das groovt ganz anders, der Jazz ist einfach mehr meine Musik.“
Als Beispiel nennt er die Werke von Wayne Shorter mit ihren schwebenden Klängen und Akkorden, die nicht nach Auflösung streben. Er liebt diese Musik, die seine Kreativität fordert, er mag das Ausprobieren, das Improvisieren und hat Verbündete gefunden.

An der Hochschule für Musik in Würzburg im Rahmen ihres Jazzstudiums lernten sich die Musiker Felix Schneider, Theodor Spannagel und Anton Mangold kennen.
Das Quartett besteht seit 2014, Anton Mangold zu hören am Alt-und Sopransaxophon, Felix Schneider am Klavier, Theodor Spannagel am Kontrabass und Zhitong Xu am Schlagzeug, Percussion.
Gespielt werden Eigenkompositionen, die durch rhythmische Vielschichtigkeit und harmonischen Einfallsreichtum überzeugen. Die Musiker sind im modernen Straight-ahead Jazz verwurzelt, aber auch offen für Experimentelles und Einflüsse aus Pop und Worldmusik.


Das Konzert findet am Donnerstag, den 7. April 2016 um 20.00 Uhr in der Aula der freien Waldorfschule in den Mainauen statt.