Frauenwohlbefinden durch natürliche Hormone

Neuer Termin: 5. Juli 2016, 19.30 Uhr

 

Vortrag der Heilpraktikerin und Kinderkrankenschwester Anette Fuhrmann zum Thema: Anette-Fuhrmann

„Frauenwohlbefinden durch natürliche Hormone“,

am Dienstag, den 05.07.2016 um 19.30 Uhr.

Für manche ist sie einfach nur „lästig“, anderen macht sie Monat für Monat das Leben zur Qual: die Regelblutung. Vor allem junge Mädchen leiden während ihrer Tage häufig unter krampfartigen Bauchschmerzen oder starkem Kopfweh.

30 Jahre später, wieder eine Umstellung: „Die Wechseljahre“ -viele Frauen empfinden diesen natürlichen Veränderungsprozess als „Abschied-Nehmen“ vom Frau sein; wird er doch oftmals begleitet von Symptomen, die die Lebensqualität beeinflussen… Hitzewallungen, Schlafstörungen, Libidoverlust, um nur einige zu nennen. Doch das muss nicht sein.

Grundsätzlich fühlt Frau sich dann rundum gesund und wohl, wenn der Hormonhaushalt gut ausbalanciert ist. Doch diese Balance kann ins Ungleichgewicht geraten.

Dieses Ungleichgewicht und die daraus resultierenden Beschwerden werden immer noch vielfach mit synthetischen Hormon-Ersatzstoffen behandelt. Anfang 2001 verursachten genau diese synthetischen Ersatzstoffe, die man in zwei großen Studien an Frauen testete, den vorzeitigen Abbruch der Versuchsreihe, da  das vermehrte Auftreten von Brustkrebs, Thrombosen, Herzinfarkten und mehr verzeichnet wurde.

Hormone und ihre Wirkung

Hormonungleichgewichte wie Östrogendominanz oder Progesteronmangel sind weit verbreitet. Auch in bestimmten Lebens- und Übergangsphasen, wie der Pubertät oder den Wechseljahren, neigt der Hormonhaushalt zu Schieflagen. Wie stelle ich diese Ungleichgewichte fest? Und wie kann ich auf schonende Art und Weise gegensteuern? Diese Fragen behandelt der Vortrag „Hormone und ihre Wirkung“ der Bamberger Heilpraktikerin Anette Fuhrmann. Es werden typische Symptome angesprochen und natürliche Hormonspender, wie zum Beispiel Walnuss (Progesteron) oder Petersilie und Knoblauch (Testosteron), vorgestellt.

In dem Vortrag erfahren Sie spannendes über Hormone, was konkret in den Wechseljahren passiert und wie Sie diese neue Lebensphase auf natürliche Weise (ohne Chemie) bewältigen und annehmen können.

Am Dienstag, den 5. Juli, um 19.30 Uhr in der Aula der Freien Waldorfschule in den Mainauen, Am Ziegelbrunn 10, 97437 Haßfurt, in Zusammenarbeit mit dem Umweltbildungszentrum Oberschleichach.