Was bisher geschah

Der Standort der Schule befindet sich im Stadtgebiet der Stadt Haßfurt, unweit der Altstadt und des Bahnhofes, direkt am Main gelegen.

Für die aus einem Umkreis von rd. 40 km stammenden rd. 300 Schüler*innen der Freien Waldorfschule in den Mainauen ist die Verkehrsanbindung durch die zentrale Lage der Schule optimal.

Um diesen Standort zu sichern wurden seit 2013 verschiedene Initiativen veranlasst

  • Mitte 2013 Ein von der Stadt Haßfurt in Auftrag gegebenes Gutachten bestätigt, dass eine Modernisierung des Altbaus zur Verbesserung der schulischen Rahmenbedingungen nicht wirtschaftlich und sinnvoll ist.
  • Ende 2013 Die Schule stellt einen Antrag an die Stadt Haßfurt zum Verbleib auf dem Grundstück „Am Ziegelbrunn 10“
  • 2014/15 Verhandlungen mit der Stadt Haßfurt bzgl. Verbleib am aktuellen Schulstandort
  • 05.06.2015 Stadtratsbeschluss zum Verbleib am jetzigen Standort, falls kein geeigneter anderer Standort gefunden wird.
  • 22.06.2015 Mitgliederversammlung Schulverein mit klarem Mitgliedervotum für den Standort am Main und Antrag zur Beschlussfassung
  • 02.05.2016 Grundsatzbeschluss der Stadt zum Verbleib am bisherigen Standort
  • September 16 Workshop mit interessierten Eltern, Lehrern, Schülern zum Thema: „Die baulichen Anlagen als Kleid des pädagogischen Konzepts“
  • Oktober 2016 Einreichung des Raumprogramms bei der Regierung von Unterfranken
  • Januar 2017 Workshop mit den Teilnehmern des 1. Workshops zum Thema: „Mögliches Konzept eines ersten Bauabschnitts“
  • 28.03.2017 Schließung des Erbbaurechtsvertrages mit der Stadt Haßfurt
  • August 2017 Genehmigung des Raumprogramms seitens der Regierung von Unterfranken
  • 01.03.2018 Eröffnung des offiziellen Vergabeverfahrens zur Findung eines Objektplaners