Warum bauen?

Eine Investition in die Bildungs-Zukunft.

An dieser Stelle möchten wir Sie in Zukunft über den Fortschritt unseres Neubauvorhabens informieren.

Wir stehen in den Startlöchern für den Bau eines neuen Schulgebäudes für die Klassen 1 – 8, inkl. einer neuen Küche mit Mensa, einigen Fachräumen sowie Räumen für die Mittagsbetreuung. Wir freuen uns sehr, dass einige schwierige Hürden überwunden sind und nun der Baubeginn in greifbare Nähe gerückt ist.

Wir bedanken uns besonders bei der Stadt Haßfurt für ihren Einsatz für unsere Waldorfschule, sodass wir auf dem jetzigen Grundstück „in den Mainauen“ bleiben und dort anstelle des vorhandenen Altbaus ein neues Schulgebäude errichten können.

Der Neubau des Schulgebäudes wird auf dem östlichen Grundstücksbereich errichtet. Nach dessen Fertigstellung werden die Klassen aus dem Altbau in das neue Gebäude ziehen. Erst danach werden wir den Großteil des Altbaus abreißen. Das Souterain- und das Erdgeschoss des Altbaus werden zu ca. einem Drittel erhalten bleiben, um in ihm später die Schmiede und einige Arbeitskreisräume zu errichten. Parallel dazu erfolgt die Umgestaltung des Schulgeländes. 

Durch diesen Bauablauf kann der Schulbetrieb der Klassen 1 – 8   während der Bauzeit weiterhin im Altbau stattfinden. Das spart eine Containerschule während der Bauzeit und damit hohe Kosten. Von der Baumaßnahme bleibt das Oberstufengebäude mit den Klassen 9 – 13 weitgehend unberührt.

Um das Grundstück herzurichten wurde im Sommer 2019 ein vorhandenes Wohnhaus abgerissen. Viel Arbeit, die in Eigenleistung von Eltern und Mitarbeiter*innen durchgeführt wurde, war notwendig, um das Haus zunächst zu entkernen. 

 

Vor den Herbstferien war wurde unsere Schmiede vom Grundstück entfernt und auf ein Nachbargrundstück ausgelagert, damit auch während der Bauphase das Schmieden und Steinmetzen stattfinden kann

Inzwischen sind die Anträge zum Schulgebäude-Neubau bei der Regierung von Unterfranken und dem Landratsamt Haßfurt eingereicht. Wir rechnen mit einem Baubeginn spätestens im Mai 2020. Die Vorfreude ist groß.

 

Die bisher am Bau beteiligten Fachplaner sind:

Architekt: Plus+ Bauplanung, Neckartenzlingen

Haustechnik: BaurConsult, Haßfurt

Tragwerksplanung: Rützel Ing. GmbH, Hosenfeld

Außenanlagen: Specht Landschaftsarchitektur, Tübingen

Bauphysik: knp Bauphysik, Köln

Brandschutz: Klaus Huber, Ebersbach

Küchenplanung: MFA Großküchentechnik, Litzendorf

Vermessung: Borst Vermessung, Bergrheinfeld

Anschrift

Am Ziegelbrunn 10
97437 Haßfurt

Telefon/Fax

Telefon: 09521/610657
Fax: 09521/610679