Cafe ohne 2fel – Reisetagebuch Tag 15

Heute früh haben wir um sieben Uhr unsere Sachen gepackt, anschließend hatten die Jungs Küchendienst. Nach dem Essen haben wir recht zügig die restlichen Dinge eingepackt und sind dann bei Regen losgefahren. Die erste Pause war nach 15 km, es sollte eigentlich eine größere Pause werden, doch alle wollten weiter.

Das ist bis jetzt noch nie vorgekommen. Es gab am Anfang nur einen größeren Berg, danach war´s flach. Die letzten 20 km waren etwas hügelig. Die gerade Strecke wurde aber von unzähligen Schranken erschwert, die man immer umfahren musste, was unser Tempo sehr verlangsamte.

Die Ankunft war sehr freundlich. Der Hausmeister, der wie ein Schreiner oder Zimmerman aussah, zeigte uns erst die Schule mit großem Gelände. Anschließend haben wir unsere „Betten“ gerichtet und wir, alle Jungs, haben gekocht. Es gab Nudeln mit Käse-Sahne Soße.Jetzt haben wir Handyzeit und danach geht`s ins Bett.