Putzen Lieben! Geht das? Vortrag und Workshop mit Linda Thomas

Das Putzen – noch scheint es wenig geliebt! 

Wird es jedoch in neuer, bewusster Qualität ergriffen, welchen Einfluss nimmt es dann auf die Wohnqualität, die Befindlichkeiten des einzelnen Menschen, ja der ganzen Familie oder auch den Arbeitsplatz? Welchen Stellenwert würde es fortan im Leben einnehmen?

Antworten auf diese Fragen hat Linda Thomas. Sie ist Buchautorin, Reinigungsfachfrau und Gründerin eines ökologischen Reinigungsunternehmens und befasst sich seit Jahrzehnten mit dem Putzen und seinen unterschiedlichen Wirkungen.

Sie lässt uns in Ihrem Vortrag am Freitag, den 22.2.2019 um 19:30 Uhr und dem Workshop am Samstag, 23.2.2019 von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr, an ihren vielfältigen Erfahrungen auf diesem Gebiet teilhaben und zeigt einen Weg auf, der weit über die nur äußerlich vollzogene Raumpflege hinausgeht.

Dabei erhält der Teilnehmer nach und nach ein Gespür für die feineren Aspekte des ihn umgebenden Wohnraums, woraus ein immer größeres Interesse an dessen Gestaltung und Reinhaltung erwächst. Zunächst noch ein Übender, wird der Mensch allmählich zum Liebenden in diesem Tun. Ein alltäglicher Vorgang wird nach und nach auf immer höhere Stufen gehoben. Spiritualität, im praktischen Leben angewendet, zeigt hier seine verblüffende Wirksamkeit. 

Der Vortrag ist kostenlos – um eine Spende wird gebeten. 

Zur Teilnahme am Workshop ist wegen begrenzter Plätze eine vorherige Anmeldung im Schulbüro der Waldorfschule erforderlich (Tel. 09521-610657). Kostenbeitrag für den Workshop = 14,00 Euro/Person